Bewerbung bei der Stiftung Internationaler Gärtneraustausch

Bitte bewerben Sie sich bis zum 15. September eines Jahres für das kommende Jahr!

Jeder Gärtner und jede Gärtnerin eines Botanischen Gartens in Deutschland kann sich beim Gärtneraustausch um Mittel bewerben. Dies soll in Rücksprache und Zusammenarbeit mit den Vorgesetzten geschehen. Eine Voraussetzung beim Gärtneraustausch ist, dass der jeweilige Botanische Garten bereit ist, den Gärtner für die Zeit des Austausches frei zu stellen – sozusagen eine Art Dienstreise oder Fortbildung.

Die Bewerbung kann weitestgehend formlos sein. Sie sollte folgende Punkte umfassen:
Gärtnerisches Ziel der Reise

  • z.B. Soll der Bromeliengärtner die Wachstumsbedingungen seiner Pflanzen am Wildstandort kennen lernen, um die Kultur zu verbessern. Oder es soll der Ausbau einer bestimmten Spezialsammlung – Pflanzen der Pyrenäen – vorangetrieben werden und dazu wird Saat und Pflanzenmaterial von den Standorten und die Kenntnis der Landschaft benötigt. In allen Botanischen Gärten gibt es Spezialsammlungen, die durch den Gärtneraustausch ausgebaut oder besser betreut werden können.

  • Informationen über den geplanten Austausch: mit welchem Botanischen Garten, in welchem Land

  • inwieweit bestehen schon Kontakte, können bestehende Kontakte anderer Gärten genutzt werden. Ist geplant, dass aus dem besuchten Garten ein Gärtner zu einem Gegenbesuch kommt?

  • Informationen über die reisenden Personen im Austausch Projekt

  • Informationen über den geplanten Zeitraum: gibt es Zeiten zu denen die Reise am besten wäre, lässt die Arbeit in den Botanischen Gärten diese Reise zu.

  • Eine Abschätzung der Reisekosten

  • Die Stiftung übernimmt meist Reisekosten sowie auch Versicherungen, in Einzelfällen auch Tagegelder.

Berichte:
Über das Austauschprojekt wird von den Teilnehmern ein Bericht angefertigt, der bis spätestens drei Monate nach Rückkehr der Stiftung Internationaler Gärtneraustausch übergeben wird. Diese Berichte sind für uns wichtig um angemessen über die Reisen informiert zu sein und informieren zu können.

Bitte stellen Sie gerne auch vor der eigentlichen Antragstellung Fragen an die Stiftung, so konnten wir in Fällen, in denen unser Budget ausgereizt war, rechtzeitig weitere Geldgeber vermitteln!


Stipendium für Junggärtner
Ein neues Projekt unserer Stiftung: In Zukunft werden wir jedes Jahr für ausgewählte Junggärtner, die ihre Ausbildung an einem Botanischen Garten beendet haben, ein Stipendium in Höhe von 500 Euro ausloben. Für dieses Stipendium gilt das Bewerbungsdatum NICHT. Bewerbungen werden hierfür jederzeit entgegengenommen, da wir hier flexibel für die Junggärtner reagieren möchten.


Adresse:

Stiftung Internationaler Gärtneraustausch
Dr. Hans-Helmut Poppendieck
c/o Loki Schmidt Stiftung
Steintorweg 8
D - 20099 Hamburg

Gerne auch per e-mail an: hans-helmut.poppendieck@web.de